Unser Team

In der Waldkita Fila werden die Kinder momentan von zwei Erzieherinnen,
zwei Erziehern und einem Auszubildenden betreut. Zusätzlich haben wir aber natürlich auch immer wieder Praktikanten die unser Team unterstützen.

Hallo ich bin Ulli Boström, Erzieherin und Leitung der Kita.

Woher kommst du?
Ich komme aus Berlin, ja ich bin eine echte Berlinerin 🙂

Was kannst du am Besten?
Geschichten erfinden und trösten.

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung?
Meine Großmutter, genannt Amama, die im Italienurlaub mit mir nächtelang Karten gespielt hat weil es zu heiß zum schlafen war.
Die mir die schönsten Geschichten aus ihrer Kindheit (die aus einer anderen Welt stammten sie wurde nämlich 1907 geboren) erzählt hat. 
Und die immer wenn ich zu Besuch kam auf jede Treppenstufe vor ihrer Wohnung eine Blume und ein Kuscheltier legte, die ich dann einsammelte bevor ich endlich in ihre Arme flog.

Welche Haustiere hast du?
Zuhause habe ich zwei Katzen, vier Meerschweinchen und einen Fisch. In der Kita habe ich bzw. die Kita hat durch mich Hühner und eine gerettete Taube namens Taube Nuss.

Seit wann und warum arbeitest du in einer Waldkita, warum würdest du sie empfehlen?
Seit 2003 arbeite ich als Erzieherin und betreue seit Oktober 2014 die Kinder der Waldkita Fila. Ich habe mich für eine Waldkita entschieden, weil ich gerne draußen bin. Die Kinder können nirgendwo und nie mehr so frei sein wie bei uns.

Welche Superheldenkraft hättest du am liebsten und warum?
Ich würde gerne zaubern können, das ist nämlich die ultimative Superheldenkraft.

Was ist deine Lieblingsjahreszeit hier im Wald und warum?
Der Winter, weil der Wald dann nicht mehr so voll ist und weil manchmal Schnee liegt.

Welcher Kinderausspruch hat dich am meisten beeindruckt?
„Ich bin so doll auf den Rücken gefallen, dass jetzt alle meine Knochen im Mund sind!“.

Hallo ich bin Raquel Littmann, Erzieherin und seit 2017 ein fester Bestandteil des Waldkita-Teams.

Woher kommst du?
Ich bin in Berlin geboren und auch geblieben 😉

Was kannst du am Besten? 
Quatsch machen vor allem mit den Kindern.

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung? 
Das wirklich allerschönste war, als ich an den Wochenenden bei meiner Oma schlafen durfte.

Welche Haustiere hast du? 
Ich habe einen Hund namens Sky Hakenzahn, wenn man ihn sieht versteht man den Zweitnamen 😉
Er ist immer mit dabei und unterstützt mich beim Quatsch machen und lustig sein.

Seit wann und warum arbeitest du in einer Waldkita, warum würdest du sie empfehlen? 
Ich arbeite seit 2017 in der Waldkita Fila und genieße es immer draußen mit den Kindern in der Natur zu sein.

Welche Superheldenkraft hättest du am liebsten und warum? 
Ganz klar fliegen, weil ich dann alles von oben sehen könnte und somit das Draußen sein noch mehr genießen kann.

Welches ist deine Lieblingsjahreszeit hier im Wald und warum? 
Da im Frühling der Wald und das Leben darin erwacht ist diese Jahreszeit meine allerliebste.

Welcher Kinderausspruch hat dich am meisten beeindruckt? 
„Ich hatte auch Windpoppen“.

Hey ich bin Marius Lankomczyk und ich arbeite seit Frühjahr 2019 in der Waldkita Fila 🙂

Woher kommst du?
Ich bin in Berlin geboren und habe auch fast ausschließlich hier gelebt.

Was kannst du am Besten? 
Hmmm. Ich konfrontiere mich gerne mit meinen Ängsten. Durch zwei meiner Hobbys, Felsklettern und Wellenreiten, habe ich auch reichlich damit zu tun. Denn ich bin nicht von Natur aus ein Draufgänger. Wenns dann mal wieder an meine Grenzen geht denke ich: „Charakterbildend“. – und muss ein wenig grinsen 😉 Außerdem wird mir nachgesagt ich könne gut und geduldig erklären.

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung? 
Vielleicht nach Schulschluss auf dem Skateboard zu stehen. Das bedeutete absolute Freiheit.

Welche Haustiere hast du? 
Ich hab keine Haustiere.

Seit wann und warum arbeitest du in einer Waldkita, warum würdest du sie empfehlen? 
Ich arbeite seit dem Frühjahr 2019 in der Waldkita. Ich möchte möglichst viel Zeit in der Natur verbringen und für mich ist dies schlichtweg integraler Bestanteil meines Lebens. Wenns nach mir ginge sollten alle Kinder die Chance haben im Wald Erfahrungen zu sammeln.

Welche Superheldenkraft hättest du am liebsten und warum? 
Super schnell zu heilen.

Welches ist deine Lieblingsjahreszeit hier im Wald und warum? 
 Schon der Sommer. In meinen Urlauben bin ich in allen Jahreszeiten gerne draußen. Also selbst Zelten im Schnee bei ordentlich Minusgraden. Hier in der Kita bedeutet Kälte allerdings, dass ein Großteil des Tages damit verbracht wird wird die Kinder anzuziehen oder die Klamotten zu wechseln. Das ist selbstredend weinger spannend als eine lange Wanderung.

Welcher Kinderausspruch hat dich am meisten beeindruckt?

Hallo ich bin Julian Stranz und habe meine Ausbildung zum Erzieher in der Waldkita Fila abgeschlossen.

Woher kommst du?
Geboren bin ich im Ruhrgebiet. Mit 18 bin ich dann für fünf Jahre ins wunderschöne Köln gezogen. Alaaf!

Was kannst du am Besten?
Quatsch und Unsinn Reden. Ulli mit essen versorgen 😉

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung?
Die vielen Urlaube mit der liebsten und besten Oma der Welt.

Welche Haustiere hast du?
Einen nervigen ;), braunen Labrador Namens Sokrates.

Seit wann und warum arbeitest du in einer Waldkita, warum würdest du sie empfehlen?
Ich arbeite seit 2016 in der Waldkita Fila und habe mich dazu entschieden, weil es wahnsinnig viel Spaß macht, Kindern beim Spielen im Wald zuzusehen.
Außerdem gibt es kaum einen Ort, an dem sich sowohl die Kinder als auch die Erzieher so frei fühlen können.

Welche Superheldenkraft hättest du am liebsten und warum?
Definitiv fliegen! Es gibt nichts Schöneres als alles von oben zu sehen. Am liebsten wäre ich der Weihnachtsmann.

Welches ist deine Lieblingsjahreszeit hier im Wald und warum?
Frühling, weil es wärmer wird und es toll ist, wenn die Bäume grün werden. Außerdem habe ich im April Geburtstag 🙂

Welcher Kinderausspruch hat dich am meisten beeindruckt?
„Meine Mutter ist vegetarisch auf Fleisch“.

Hallo ich bin Constantin Hartlöhner und ich bin seit Sommer 2018 Auszubildender in der Waldkita Fila

Woher kommst du?
Ich komme aus Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern

Was kannst du am Besten? 
Warten gehört zu den Dingen die ich am besten kann

Was ist deine schönste Kindheitserinnerung? 
Meine Urlaube mit der ganzen Familie zählen zu meinen schönsten Kindheitserinnerungen

Welche Haustiere hast du? 
Ich habe einen Border Collie mit Spitznamen Quinni

Seit wann und warum arbeitest du in einer Waldkita, warum würdest du sie empfehlen? 
Ich gehöre seit Sommer 2018 zum Team und arbeite in der Waldkita weil die Zeit in der Natur einfach die schönste ist.

Welche Superheldenkraft hättest du am liebsten und warum? 
Natürlich fliegen, weil dann kann ich ja fliegen 🙂

Welches ist deine Lieblingsjahreszeit hier im Wald und warum?
Ganz klar der Frühling, weil der Wald aufwacht und die Tage endlich wieder länger werden.

Welcher Kinderausspruch hat dich am meisten beeindruckt? 
„Na weil!“


Praktikum:

Gerne könnt Ihr bei uns ein Praktikum machen. 
Bewerbungen bitte an: kitaleitung@waldkita-berlin.de


Unsere Tiere:

Quinn (Border Collie)

Lovely little angeles Quinntessa, Spitzname Quinni ist ein Border Collie mit braun-weißer Fellfarbe. Sie wurde am 29. Mai 2015 geboren und hält die „Herde“ in der Kita zusammen. Quinni kann das ein oder andere Kunststück, ist super schnell und ein absoluter Balljunkie.

Sky (Mischlings-Fußhupe)

Sky, Hakenzahn ist ein karamellbrauner Mischling, der im Sommer 2018 geboren wurde. Seine Aufgabe in der Kita ist es wirklich alle doll lieb zu haben, was er auch mit allen seinen Hundemitteln umsetzt. Zu seinen Eigenheiten zählt sein stürmischer Charakter und das ihm das Stillsitzen wirklich schwer fällt.

Sokrates (Labrador)

Sokrates ist ein schokoladenbrauner Labrador, der am 19. Oktober 2016 zur Welt kam. Seine Aufgaben in der Kita sind es Bälle zu fangen, Kinder zu beobachten und einfach auch mal nur süß zu sein. Sokrates könnte man als sturen Hund bezeichnen und in Sachen Fressen ist er wahrlich ein lebender Staubsauger.

Unsere Hühner

Unsere Hühner sind eine bunte Mischung aus allerlei verschiedener Rassen, teilweise sogar Ex-Europameister. Sie werden von uns liebevoll betreut und umsorgt, dazu gehört das die Kinder sie füttern, den Stall sauber machen, nach Eiern suchen und ein Verständnis für Nutztiere entwicklen. Und natürlich müssen sie auch gekuschelt werden. Ja! Das geht auch mit Hühnern.

Arbeiten mit Tieren:

Unsere Tiere sind wie unsere Kollegen, denn sie unterstützen uns in unserer pädagogischen Arbeit.